Wer ist neu im Überseequartier?

Wer ist neu im Überseequartier?

Ob neue Geschäfte oder solche, die interimsweise im Überseequartier ihre Produkte anbieten: Hier gibt es alle Informationen rund um die neuen Stores im Überseequartier.

 

Andronaco - Grande Mercato: Italienischer Kurzurlaub im Überseequartier

Auf 900 Quadratmetern eröffnet das Hamburger Unternehmen mit italienischen Wurzeln, Andronaco, Anfang Juni einen neuen Spezialitäten-Läden mit Bistro. Das Bistro verfügt über eine riesige Pizzastation mit einem extra in Italien angefertigten Drei-Tonnen-Pizzaofen, einer Kaffeebar sowie einer Eistheke mit hauseigenem Eis. Täglich wechselnde, frische Gerichte bietet Andronaco zu gewohnt moderaten Preisen an. So wird die Mittagspause – auch auf der großen Terrasse – zum italienischen Kurzurlaub, den sich jeder leisten kann. Im angeschlossenen, kleinen Supermercato erwartet die Gäste eine gut sortierte Weinabteilung mit professioneller Beratung und ausgewählter italienischer Feinkost, die man nicht an jeder Ecke findet. Mehr Informationen unter

www.andronaco.info.

 

Sassa B. - DAY SPA: Eine neue Adresse für Schönheit, Wellness und Entspannung

Alexandra Burger, die von 2009 bis 2014 das Dove Spa im Unilever-Haus als selbstständige Unternehmerin betrieben hat, betreibt ihr neues Sassa B. DAY SPA auf den Überseeboulevard. Der Überseeboulevard ist bekannt für neue, innovative und inhabergeführte Konzepte. Eine Top-Adresse für professionelle Gesichtspflege, Wellness, Entspannung & Körperpflege hat noch gefehlt. Alexandra Burger und ihr Team runden unter dem Motto „Schöner geht immer!“ das Angebot des Überseeboulevards ab und verschönern ab Mai Bewohner, Besucher und Beschäftigte in der HafenCity. Das Sassa B. – DAY SPA ist spezialisiert auf Microdermabrasion, Meso-Therapie, Naturkosmetik, Maniküre, Pediküre, Make-Up, Körperbehandlungen und Haarentfernung. Mehr Informationen unter

www.sassa-b-dayspa.de.

 

Fiets und Cannondale – Der Concept-Store in der Hafencity

Im August eröffnet im Überseequartier der erste deutsche Concept-Store des US-amerikanischen Premium-Herstellers Cannondale mit seinen weiteren Produktlinien GT und Sugoi. Die Marke gibt auf ihre Produkte eine lebenslange Garantie und unterstützt mit einem eigenen Profiteam den internationalen Radrennsport. Der Concept-Store an der Osakaallee 2-4 bietet neben dem Verkauf der Räder auch einen umfassenden Service durch kompetente Mitarbeiter an. In diesem Jahr werden als besonderes Highlight schon ab August die Modelle für das Jahr 2015 ausgestellt und zum Verkauf angeboten. Weitere Informationen finden sich unter

www.dezwartefiets.de.

 

Projekt Wechselbad

Am Freitag, den 04. Juli, startet das Projekt Wechselbad im Überseequartier. Projekt Wechselbad besteht aus einem Pop-Up-Store mit wechselndem Sortiment - alle drei bis vier Wochen ändert sich das Angebot und das jeweilige Thema an dem sich dieses ausrichtet. Regelmäßig werden zudem Lesungen und Verkostungen im Laden an der Osakaallee 6-8 stattfinden. Das erste Sortiment wird sich bis Mitte Juli rund um das Thema Fußball drehen. Wobei sich Wechselbad dem Fußball mit nicht ganz alltäglichen Variationen des runden Leders nähert. Die erste Lesung "Vorne fallen die Tore" mit Rainer Moritz, Leiter des Hamburger Literaturhauses und Schiedsrichter a. D., befasst sich folgerichtig mit dem Fußball in der Literatur. Weitere Informationen finden sich unter

https://www.facebook.com/wechselbad.

 

Salate & Smoothies

Neu auf dem Überseeboulevard zwischen Edeka und Wolsdorff Tobacco ist „Salate & Smoothies“ zu finden. Im Angebot ist eine „neue Generation von Fast Food“, vom leckeren Kaffee über knackige Salate, fruchtige Smoothies und frisch gepresste Säfte. Hier gibt es Snacks und Speisen ideal für Büroangestellte und Freunde der gesunden Ernährung. „Gerade wenn man im Büro arbeitet, macht schweres Essen müde und man braucht eine gewisse Zeit, bis man wieder in Schwung kommt“, so Nadine Eiselt, Geschäftsführerin von „Salate & Smoothies“. „Da sind frische Salate und Früchtedrinks genau das Richtige.“ Wer mag, stellt sich den Salat individuell zusammen und ergänzt diesen zum Beispiel mit Nudeln, Fleisch oder Fisch. Auch die Smoothies werden nach Wunsch produziert. Lecker! Weitere Informationen finden sich unter

www.salateundsmoothies.de.

 

Hannes Roether Temporary Shop by Etage Eins

Direkt neben dem Fashionstore Etage Eins, der besonderen Plattform für deutsche Modedesigner im Überseequartier, hat der Designer Hannes Roether eine neue Fläche. In seinem „Temporary Shop by Etage Eins“ im Haus Pacamara am Überseeboulevard 2 bietet Hannes Roether vor allem exklusive und hochwertige Kollektionen mit Manufaktur-Charakter an. Seine Strick-, Baumwoll- und außergewöhnlichen  Deutschlederkreationen in ruhigen Farbtönen bestechen durch eine schlichte sowie moderne Eleganz. Mit dem „temporary Shop“ erweitert die Etage Eins noch einmal ihr umfangreiches Angebot an Designermode im Herzen der HafenCity. Weitere Informationen unter

www.hannesroether.de

 

The Optimistic Project

Ein weiterer Store hat Mitte November im selben Haus am Überseeboulevard 2 eröffnet: „THE OPTIMISTIC project“ ist ein Concept Store mit einer ungewöhnlichen, hochwertigen Kombination aus Taschen, Fashion- und Lifestyle-Accessoires sowie Kunst, Schmuck und Kosmetika. Mit einer Mischung aus Warenhaus und Boutique bietet „THE OPTIMISTIC project“ auf 200 Quadratmetern Jungdesignern und Künstlern aus New York, Hamburg und Berlin eine Plattform, um ihre Produkte zu präsentieren und zu verkaufen. Das Angebot umfasst tolle Geschenkideen wie Fotos, Siebdrucke, Möbel oder Bekleidung. Weitere Informationen unter 

www.facebook.com/pages/The-Optimistic-Project.

 

Stefan Eckert Design

Ebenfalls im November eröffnete Stefan Eckert im Haus Pacamara seinen Store. Der Hamburger Designer arbeitete für Alexander McQueen, besuchte den renommierten Meisterlehrgang am Central Saint Martins College und assistierte Wolfgang Joop bei dessen Couture-Label Wunderkind. Im Jahr 2009 gründete Eckert sein gleichnamiges Label mit Hauptsitz in Hamburg und präsentiert im Überseequartier mit seinem zweiten Store einen spannenden Mix aus Haute Couture und Casual Chic. Ein Teil der im Store erhältlichen Teile wird von seinem Team im angeschlossenen Atelier produziert und auch die Maßanfertigungen für seine Kundinnen werden hier vor Ort vorgenommen. Weitere Informationen zu Kollektionen, Projekten und zum Online-Store gibt es auf

www.stefaneckertdesign.com.

Andronaco – Grande Mercato: Italienischer Kurzurlaub im Überseequartier