Die aktuellen News

Neues aus Übersee: Hier erfahren Sie alles über die aktuellen Entwicklungen im Überseequartier.

September 2017: Wine&Jazz meets FoodTrucks – Die Zweite 

Am Freitag, den 1. September und Samstag, den 2. September treffen sich von 11.30 bis 20.00 Uhr Weinliebhaber, Street-Food-Gourmets und Jazz-Freunde zum zweiten Mal beim „Wine&Jazz meets FoodTrucks“ Event auf dem Marktplatz vor dem Alten Hafenamt.

Am ersten Septemberwochenende lädt das nördliche Überseequartier bei Live-Musik zum Schlemmen, Probieren und Genießen ein. Experten von EDEKA Böcker, dem Bistro Paris, Andronaco und der Hafen-Spezerei verwöhnen die Besucher mit erstklassigen Weinsorten aus Deutschland, Frankreich, Italien und Übersee. Ob Chardonnay, Rosé, Cabernet Sauvignon oder Pinot Noir, die Auswahl ist groß und lässt keine Wünsche offen. 

Während sich die Gäste auf eine Reise durch die Rebsorten dieser Welt begeben, erklingen von der Bühne feinste Jazz-Töne von mama pure., Inusa Dawuda, Michael Mediante Duo und den Trios Superstition feat. Kery Fay und Uebertribe, die mit ihren Sounds die Besucher zum Tanzen bringen.

„Die Premiere von „Wine&Jazz meets FoodTrucks“ im letzten Jahr war ein großer Erfolg und wir freuen uns, auch dieses Jahr wieder zahlreiche Besucher aus Hamburg und der Metropolregion zu begrüßen. Genuss und Kultur stehen bei diesem Fest im Vordergrund und runden das ganzjährige Programm des nördlichen Überseequartiers aus einer Vielfalt an Veranstaltungen und kulturellen Ereignissen ideal ab. Neben unserer renommierten OPEN ART Ausstellung gehören auch die Stand Up Comedy-Nachmittage, die Wochenmärkte und der Weihnachtsmarkt bereits zu festen Größen im Hamburger Terminkalender“, äußert sich Quartiersmanagerin Dr. Claudia Weise.

Stimmungsvolle Musik und erlesene Weinsorten gehen Hand in Hand mit gutem Essen, für welches insgesamt sechs Hamburger Food Trucks sorgen werden: Ob herzhaft oder klassisch süß, Frau Waffel serviert das beliebte Gebäck direkt auf die Hand. Regionale Zutaten verwandelt das Team von Clausitos in authentisches mexikanisches Street Food und polnische Pierogi nach dem Rezept von Oma bringen Julia und Krystyna von Pani Smak mit. Das internationale Angebot wird vom Flammhus mit elsässischen Spezialitäten abgerundet.  Fleischliebhaber kommen bei den Burger Jungs und dem Grillimbiss der Demeter Metzgerei Drymann auf ihre Kosten. 

 

August 2017: „Lord & Farmer“ eröffnet erstes Männerpflege-Studio auf dem Überseeboulevard

Nachdem das nördliche Überseequartier in den vergangenen Monaten bereits durch die Möbelmanufaktur „IKONO“, den Fashionstore „Meine Boutique“ und den „Alnatura Super Natur Markt“ Zuwachs erhielt, folgt jetzt ein weiterer Mieter. Am Freitag, den 18. August 2017 bezog der erste „Lord & Farmer“ Salon knapp 70 m² auf dem Überseeboulevard 2.

„Mit dem Einzug des ersten Lord & Farmer Männerpflege Studios wird das vielfältige Angebot unseres Quartiers um ein weiteres Segment diversifiziert. Anwohner, ansässige Berufstätige sowie Touristen können es sich hier bei einem Ausflug in die HafenCity oder während der Mittagspause gutgehen lassen“, berichtet Dr. Claudia Weise, Quartiersmanagerin des nördlichen Überseequartiers. „Zudem spiegelt das neue, industrielle Studiokonzept die Modernität der HafenCity optimal wider.“ Der Mann von heute kann aus einem Programm von Maniküre und Pediküre über Haarentfernung und Gesichtsbehandlung bis hin zu Massagen wählen. Abgerundet wird der Besuch durch einen guten Drink und eine entspannte Atmosphäre.

Der Schönheitssalon für Männer ist Montag bis Freitag von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr sowie Samstag von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen finden Sie unter https://lordandfarmer.de/.

 

Juli 2017: Möbelmanufaktur IKONO mietet 800 m² auf dem Überseeboulevard

Am 01. Juli 2017 bezog die inhabergeführte Paderborner Möbelmanufaktur IKONO ihre deutschlandweit fünfte Präsentations- und Verkaufsfläche auf rund 800 m² im Haus Virginia auf dem Überseeboulevard 5 in der Hamburger HafenCity. 

„Mit dem neuen Mieter, der sich direkt neben dem kürzlich eröffneten Alnatura Super Natur Markt niederlässt, können wir unser vielfältiges Einzelhandelsangebot weiter ausbauen und differenzieren. Die IKONO Möbelmanufaktur fertigt hochwertige, individuelle Polstermöbel aus Leder in kreativen Designs und passt optimal zu den ausgewählten Ladengeschäften unseres Viertels“, berichtet Dr. Claudia Weise, Quartiersmanagerin des nördlichen Überseequartiers. „Sowohl Anwohner, Hamburger Besucher als auch Touristen können im neuen Geschäft von IKONO in einer außergewöhnlichen Wohn-Erlebniswelt die edlen Naturmaterialien und einzigartigen Designs testen und den Showroom erkunden.“

Die Möbelmanufaktur ist mit Verkaufshäusern in Berlin, Köln und Stuttgart sowie einem Werksoutlet am Unternehmenssitz in Paderborn vertreten und verwendet ausschließlich deutsches und französisches Bullendickleder, dessen Verarbeitungsprozess mit dem „Blauen Engel“ zertifiziert wurde. Insgesamt sind 17 verschiedene Ledersorten in rund 750 verschiedenen Farbtönen verfügbar. Unter der Leitung von Olaf Kramm wird derzeit der Geschäftsbereich für Unternehmen und Firmenkunden weiter ausgebaut. 

Weitere Informationen finden Sie unter https://ikono.de/.

 

Juni 2017: Alnatura Super Natur Markt eröffnet auf dem Überseeboulevard

Frischer Wind zwischen Speicherstadt und Elbe: Am Donnerstag, den 01. Juni feierte die renommierte Bio-Marke Alnatura die Eröffnung einer neuen Ladenfläche in Hamburg. Auf rund 600 m² Verkaufsfläche gibt es im Haus Virginia auf dem Überseeboulevard 5 über 6.000 ausgewählte Bio-Produkte, darunter auch Obst, Gemüse, Brot, Backwaren und Eier aus der Region sowie eine Kaffee- und Snacktheke. 

Anlässlich der Eröffnung wird es ein buntes Rahmenprogramm geben: Während sich die kleinen Gäste schminken lassen, können die Großen an der Bar bei einem alkoholfreien Cocktail und verschiedensten Bio-Snacks entspannen und danach mit dem Willkommensrabatt das Sortiment erkunden. Vom 01. bis zum 10. Juni erhält jeder Kunde 10 Prozent auf fast alle Produkte. Durch die Spendenaktion „Alnatura Stadtprojekte“ haben Besucher an den ersten drei Eröffnungstagen außerdem die Möglichkeit, mit sogenannten Spendentalern eine gemeinnützige Einrichtung ihrer Wahl zu unterstützen. Mit dabei sind die Kindertagesstätte St. Katharinen in der HafenCity, der BUND Hamburg und der Verein Leben mit Behinderung Hamburg.

„Alnatura hat das Entwicklungspotenzial unseres Quartiers erkannt und wird das vielfältige Angebot optimal ergänzen sowie den Einzelhandel langfristig stärken", erzählt Dr. Claudia Weise, Quartiersmanagerin des Überseequartiers. „Zusammen mit dem Öko-Wochenmarkt, der seit Kurzem jeden Freitag auf dem Überseeboulevard mit regionalen Produkten begeistert, fördert der neue Bio-Supermarkt den Nachhaltigkeitsgedanken unserer Bewohner." Regionale Obst- und Gemüselieferanten von Alnatura sind beispielsweise der Christiansens Bioland-Hof aus Esperstoftfeld und die Demeter-Gärtnerei Sannmann aus Hamburg. Brot und Backwaren kommen täglich frisch von der Demeter-Bäckerei Bahde aus Seevetal, dem Springer Bio-Backwerk aus Hamburg und der Bohlsener Mühle aus Gerdau. Der Bioland-Hof Hasenkrug aus Schülp bei Rendsburg liefert regionale Bio-Eier. Besonderen Wert legt das Unternehmen auf eine nachhaltige Ladengestaltung aus natürlichen und recycelten Materialien.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.alnatura.de/de-de.

 

Mai 2017: Die Marktsaison ist offiziell eröffnet - Große Premiere und Altbekannter

Alles neu macht der Mai - Während es am 27.05. ein lang ersehntes Wiedersehen mit dem beliebten Langschläferflohmarkt gab, feierte ein Neuzugang sein Debut in der HafenCity: Am Freitag, den 12. Mai eröffnete der „Öko-Wochenmarkt & Regionales“ erstmals auf dem Überseeboulevard.

Ab sofort werden jeden Freitag von 11.30 Uhr bis 18.30 Uhr ausgesuchte Betriebe aus Norddeutschland für ein buntes Marktgeschehen auf dem Überseeboulevard sorgen. Mit dabei sind u. a. der „Bio-Obsthof Mählmann“ aus dem Alten Land, der Obst- und Gemüsestand „GrünKorb“ mit eigenem Anbau in der Nähe von Pinneberg, die Biofleischerei „Fricke“ sowie die „Dohrener Ölmühle“ aus der Nordheide. Bei Apfelsäften, selbstgemachten Marmeladen und diversen Salatsorten kommen sowohl anspruchsvolle, sich bewusst ernährende Foodies als auch Veganer auf ihre Kosten. In der „Villa Rübe“ und am Mittagsstand „Original Patricks Buttjes“ wird bei der Zubereitung von Kuchen und Wraps auf tierische Produkte verzichtet. Der FoodTruck „BurgerJungs“ bietet Leckeres vom Grill zum Lunch.
„Die HafenCity ist ein hochmoderner, noch wachsender Stadtteil. Mit diesem Wochenmarkt tragen wir als Organisatorinnen zusammen mit allen Marktstandbetreibern zu einem lebendigen, dynamischen Quartier bei. Wir freuen uns darauf, mit der HafenCity zu wachsen und die bisherige Zusammenarbeit mit dem Überseeboulevard fortzuführen“, erzählt Birte Faika, Organisatorin des Öko-Wochenmarkt & Regionales in zweiter Generation. Seit 2015 betreut sie auch den Food Lovers Market, der mit diversen Hamburger Foodtrucks wie Vincent Vegan und Stadtsalat jeden Dienstag von 11.30 bis 15.00 Uhr auf eine kulinarische Reise einlädt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.öko-wochenmarkt.de.

 

 

November 2016: „Wildes Fräulein“ feiert Eröffnung im Überseequartier 

Die Einkaufsmeile zwischen Speicherstadt und Elbe bekommt kulinarischen Zuwachs: Am 14. November öffnet das Café und Bistro „Wildes Fräulein“ am Überseeboulevard 2 erstmals seine Türen und lädt in alpiner Atmosphäre zu Allgäuer Spezialitäten ein.

Pünktlich zur kalten, gemütlichen Jahreszeit bringt die Bergbauernküche des „Wilden Fräulein“ die Alpen in die Hamburger HafenCity. Montag bis Freitag können von 8.30 bis 19.00 Uhr und am Wochenende von 9.00 bis 19.00 Uhr aromatisch gerösteter Kaffee aus Südtirol, herzhafte Käsespätzle aus dem Allgäu oder fluffiger Kaiserschmarrn aus Österreich genossen werden. Auch deftiges Frühstück, saftige Quiches, herzhafte Knödel und herbstliche Kürbissuppe stehen auf der Speisekarte. Zusammen mit einer hauseigenen Berggondel und einem ausgefeilten, konsequenten Konzept reiht sich die neue Küche in die vielfältige Gastronomiewelt des Überseequartiers ein und ergänzt das umfassende Angebot vor Ort. „Wir freuen uns, mit dem „Wilden Fräulein“ ein junges, dynamisches Unternehmen gewonnen zu haben, das unseren Besuchern eine schöne Alternative zu Fischbrötchen, Sushi und Co. bietet. Zudem spiegelt das Café die Vielfältigkeit und Internationalität der HafenCity wider“, so die Quartiersmanagerin Frau Dr. Claudia Weise. Anlässlich der feierlichen Eröffnung erwartet die ersten 100 Gäste am 14. November eine kleine Überraschung.

Nähere Informationen finden Sie unter www.wildes-fraeulein.de

 

November 2016: Fotoausstellung "CUANDO SALÍ DE CUBA" von Winfried Alberti

Der pensionierte Arzt und leidenschaftliche Fotograf Prof. Dr. Winfried Alberti ist dafür bekannt, Städte, Architektur, Kunst und Lebensart durch ganz besondere Lichtstimmungen einzufangen. Seine Motive brachten ihn bereits nach Venedig, Mailand, Rom, Paris, Prag, Istanbul, Berlin, China und vielen weiteren Orten rund um den Globus. Seine neue Ausstellung führte ihn in die weit entfernte Karibik: Unter dem Titel "CUANDO SALÍ DE CUBA" präsentiert die Galerie von Oliver Widmann in der Osakaallee 2 im Überseequartier vom 05. bis 30. November zahlreiche Impressionen, die während seiner Reise durch Kuba im Februar 2016 entstanden. Die Vernissage findet am 05. November um 17.00 Uhr statt.

Nähere Informationen finden Sie unter www.winfried-alberti.com

 

September 2016: Hines gewinnt Alnatura als Mieter für das Hamburger Überseequartier

Das international agierende Immobilieninvestmentunternehmen Hines hat den Bio-Supermarkt Alnatura als neuen Mieter im nördlichen Überseequartier akquiriert und sorgt somit für neuen Aufwind im entwicklungsstarken Zentrum der HafenCity. Der Mietvertrag wurde für 10 Jahre über 800 m² Einzelhandelsfläche im Haus Virginia geschlossen. Die Eröffnung des neuen Stores ist im Frühjahr 2017 geplant. Alnatura stammt aus dem hessischen Bickenbach und betreibt über 100 eigene Bio-Märkte in Deutschland, die neben den rund 1.200 Bio-Produkten mit einer nachhaltigen Ladengestaltung und einer angenehmen Einkaufsatmosphäre überzeugen.

Nähere Informationen finden Sie unter www.alnatura.de.